Grammatik

aus Juniorwiki - Klasse 5/6 - http://k6.juniorwiki.org
Wechseln zu: Navigation, Suche

(griechisch) Sprach- und Zeichenlehre, von griechisch "gramma" für Zeichen, Buchstabe.

Die Grammatik beschreibt und legt fest, wie einzelne Wörter zu Satzteilen und ganzen Sätzen verbunden werden. Sie behandelt also, wie Sätze gebaut und wie entsprechend die Wörter gebildet werden. Da sich Satz- und Wortbildung in den einzelnen Sprachen unterscheiden (etwa in Deutsch und Englisch), gibt es für jede Sprache zunächst einmal eine eigene Grammatik, also eine eigene Sprachlehre.

Ein ganz einfacher Satz besteht aus einem Subjekt und einem Prädikat, also einer Bezeichnung des Handelnden ("Peter") und einer Bezeichnung dessen, was er tut ("lernen"): "Peter lernt." Dabei beschreibt die Grammatik erstens, in welcher Reihenfolge die Wörter stehen. Und sie beschreibt zweitens, wie die Wörter gebeugt werden, dass es hier nämlich "Peter lernt" heißen muss und nicht "Peter lernen".

Gibt man zudem an, was Peter lernt, dann fügt man ein Objekt hinzu: "Peter lernt Latein." Hier bestimmt die Grammatik zusätzlich, wie dieses Objekt "Latein" gebeugt wird. Das wird bei einem anderen Beispiel deutlicher, nehmen wir "Klara sieht den Hund". Das Objekt "der Hund", also das, was Klara sieht, muss hier nämlich "den Hund" lauten. Würde man sagen "Klara sieht der Hund", dann wäre es umgekehrt der Hund, der Klara sehen würde, es wäre also der Hund, der das Subjekt bilden würde.

Siehe auch

Juwinauten, die diesen Beitrag geschrieben haben
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen